17. Oktober 2017

Landtagswahlen Niedersachsen: * Mißerfolg der Linken führt zum Rechtsruck * Kampagne gegen DIE LINKE schadet SPD * DIE LINKE Cuxland dankt ihren WählerInnen

Das Ergebnis der Landtagswahlen in Niedersachsen läß t viele ratlos zurück. Zwar konnte DIE LINKE auch in unseren 3 Wahlkreisen ihr Ergebnis von 2013 erheblich verbessern. Aber im Vergleich zur Bundestagswahl und gemessen an unserem Wahlziel einer Rückkehr in den Niedersächsischen Landtag haben wir unser Ziel nicht erreicht.

Nach ersten Einschätzungen liegt es auf der Hand, daß die Kampagne von CDU und SPD gegen DIE LINKE Wähler viele verunsichert hat. Zahlreiche SPD-Wähler glaubten offenbar, mit ihrer Stimme für die SPD den amtierenden Ministerpräsidenten im Amt bestätigen zu können. Doch gab es von Anfang an nur e i n e sichere Perspektive für einen Ministerpräsidenten und das war rot-rot-grün. Nun ist die SPD zwar stärkste Partei geworden, jedoch ist ihr Sieg ein Phyrrussieg: Sie könnte zur „Großen Koalition“ gezwungen sein, weil die FDP sich einem Bündnis mit den Grünen verweigert. Doch auch ein Bündnis mit der FDP wird kaum sozialdemokratische Politik ermöglichen.

Der Kreisverband Cuxhaven hatte sich erst kurz vor der Bundestagswahl wieder neu aufgestellt. Die personellen Kräfte reichten in unserer ländlichen Region nicht, um überall gleichermaßen Präsenz zu zeigen. Dennoch erhielten wir von den Menschen in zahlreichen Einzeldiskussionen großen Zuspruch. Zugleich konnten wir zahlreiche neue Mitglieder begrüßen.

Wir danken unseren WählerInnen für ihr Vertrauen und versprechen weiter für die Interessen der arbeitenden Bevölkerung unserer Region unnachgiebig und unbestechlich einzutreten.