Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE hilft!

DIE LINKE. hilft! Sozialberatung

Wichtige Hinweise für Sozialberatungen

Viele Menschen geraten durch Arbeitslosigkeit, Unfall, Überschuldung, Krankheit, Behinderung, Scheidung oder andere Ursachen in Notsituationen, aus denen sie selbst keinen Ausweg mehr sehen. Manche suchen einen Platz in einem Pflegeheim oder einem Kindergarten. Sie kennen sich nicht aus mit den Anträgen für das Arbeitslosengeld II, die Grundsicherung oder die Sozialhilfe.  

Eine Sozialberatungsstelle ist eine zentrale Informations- und Beratungsstelle sowie erste Anlaufstelle für Menschen mit akuten persönlichen, wirtschaftlichen, finanziellen und sozialen Schwierigkeiten. Als "niedrigschwelliges" Beratungsangebot steht sie allen Menschen unabhängig von Geschlecht, Konfession und Nationalität offen. Sie setzt keine spezifische Problemdefinition oder eine institutionelle Zuständigkeitsklärung voraus und versteht sich so als Clearingstelle.

Für diese Aufgaben benötigt man fachlich qualifizierte Menschen, die ein entsprechendes Studium absolviert haben und die sich weiterhin regelmäßig fort- und weiterbilden, um auf dem aktuellsten Stand der Sozialgesetzgebung und der Möglichkeiten der Hilfen zu sein!

Darüberhinaus ist im RDG (Rechtsdienstleistungsgesetz) geregelt, daß die in
der Sozialberatung eingesetzte Person die Möglichkeit haben, auf
einen Volljuristen zurückzugreifen, wenn schwierige Fragen auftauchen
oder Unsicherheiten entstehen. Dies könnte ein Volljurist aus dem e h-
renamtlichen Vorstand sein, ein an anderer Stelle beim Träger angestell-
ter Volljurist, eine Vertragsanwältin oder auch eine Volljuristin beim Dach-
verband.

Da der Kreisverband Cuxhaven keine Möglichkeit hatte, diese grundlegenden Bedingungen der Sozialberatung zu erfüllen, wurde das Angebot "Die LINKE.hilft" eingestellt und wird auch nicht wieder aufgenommen.

In diesem Zusammenhang möchten wir ausdrücklich darauf hinweisen, daß eine sichere und gute Beratung im Stadt- und Kreisgebiet durch die im Anhang aufgeführten Anlaufstelle gewährleistet wird!

 

Die LINKE KV Cuxhaven  bietet keine Beratung an!

Wenn Sie eine wirklich kompetente und fachlich qualifizierte Beratung benötigen, wenden Sie sich bitte unter anderem an:

 

Caritasverband für Bremen-Nord, Bremerhaven und die Landkreise Cuxhaven und Osterholz e. V.

Kirchenpauerstraße 15 27472 Cuxhaven

Tel. 04721 / 690 28 – 0  

www.caritas-cuxhaven.de

oder

Paritätischer Cuxhaven

Kirchenpauerstr. 1 27472 Cuxhaven

Tel. 04721 5793 0

Fax: 04721 5793 50

https://www.paritaetischer.de/kreisverbaende/cuxhaven/

oder

Arbeitskreis Asyl Cuxhaven e.V.

Altenwalder Ch. 133
27474 Cuxhaven

E-Mail: asyl@incuxhaven.de

http://incuxhaven.de/

oder

 

Diakonischen Werkes des Ev.- Luth. Kirchenkreises Cuxhaven-Hadeln

Marienstraße 50
27472 Cuxhaven

Tel. (0 47 21) 56 04-0
Fax (0 47 21) 56 04-29
E-Mail: DW.cuxland[at]evlka.de

 

Claus-Meyn-Straße 2
21781 Cadenberge

Tel. (0 47 77) 81 99
Fax (0 47 77) 88 83
E-Mail: DW.Land-Hadeln[at]evlka.de

 

http://www.diakonisches-werk-cuxhaven-hadeln.de/willkommen.html

 

Wenn Sie Unterstützung bei dem Ausfüllen von Formularen benötigen, können Sie sich auch an "die Formularfüchse" wenden!

https://www.engagiertestadt-cuxhaven.de/aktuelles/

Alle 14 Tage montags von 16 bis 17 Uhr  im Begegnungszentrum des Vereins ,Wir in Süderwisch‘ und im Bürgerzentrum Lehfeld montags von 16 bis 18 Uhr

Weitere Termine können nach telefonischer Rücksprache auch zu anderen Zeiten vereinbart werden.

Telefon (0 47 21) 51 06 34 oder per E-Mail: engagierte.stadt@fwz-cuxhaven.de