Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Dietmar Buttler

Corona: „Cuxland“ – Test in Schlachtbetrieben?

Die Landesregierung in Niedersachsen hat die örtlichen Behörden in den Kreisen aktuell aufgefordert, die Schlachtbetriebe in den Blick zu nehmen. Hintergrund: Flächendeckend im Bundesgebiet sind in Schlacht-betrieben Corona-Infektionen aufgetreten. Die Landesregierung will Beschäftigte von Schlachthöfen entsprechend testen lassen.

Hierbei geht es im Land Niedersachsen um 23.700 Beschäftige in 183 fleischverarbeitenden Betrieben. Die Arbeitsbedingungen und die Unterbringung der überwiegend ausländischen Mitarbeiter sind katastrophal.

Dietmar Buttler – Fraktionsvorsitzender Der Linken im Kreistag hierzu:

„Der Landkreis Cuxhaven hat gemeinsam mit dem Gewerbeaufsichtsamt Cuxhaven sowie der Gemeinde Loxstedt eine sog. „Task Force“ gebildet, die nächste Schritte prüfen soll.

Für den Kreis Cuxhaven bedeutet dies: Im Ortsteil Düring der Gemeinde Loxstedt befindet sich ein großer fleischverarbeitender Betrieb. Die z. Z. 230 Beschäftigten werden sich einen Test unterziehen müssen. Ein weiterer fleischverarbeitender Betrieb befindet sich in Altenwalde.

Schon vor einigen Jahren hat Die Linke im Kreis Cuxhaven auf die Ausbeutung osteuropäischer Billiglöhner hingewiesen – speziell auf die Unterbringung der Menschen in Schrottimmobilien zu Wuchermieten in Düring.“