Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE fordert: Wassersperrungen verbieten

Mit Empörung reagiert die Cuxhavener LINKE auf die Wassersperrung durch die EWE in der Mittel- und Werner-Kammann-Straße.

„Die betroffenen Mieterinnen und Mieter dürfen nicht dafür büßen, dass die von ihnen pünktlich und vollständig gezahlten Beträge für die Nebenkosten von der Vermietungsgesellschaft nicht an die EWE weiter geleitet worden sind“, erklärt Pressesprecher Ulrich Schröder.

Außerdem hätte sich die vor Ort ansässige EWE bei den Mietern erkundigen können und müssen, ob und wann sie die Beträge überwiesen haben.

Generell fordert DIE LINKE, dass Wassersperrungen aufgrund von Nichtzahlung grundsätzlich rechtlich verboten werden müssen. Das muss auch für die Stromversorgung gelten. „Wasser und Strom gehören zur Grundversorgung der Menschen“, betont Ulrich Schröder.


Sprechstunde und Beratung für Menschen im Sozialleistungsbezug. Schwerpunkt ist SGB II, aber auch zu anderen Fragen wie Kindergeld, Sozialhilfe oder Menschen mit Behinderung versuchen wir zu helfen.

Neben der Sprechstunde bieten wir auch an, Euch als Beistand zu begleiten und geben Hilfe bei der Suche nach einem Anwalt, der Eure Interessen auch vor Gericht durchsetzen kann.

Donnerstags 16-18:00 im Regionalbüro DIE LINKE Cuxhaven

Kontakt: Jan Hamann 015146238842 / janhamann.buergerbahnhof@gmx.de