Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE fordert: Wassersperrungen verbieten

Mit Empörung reagiert die Cuxhavener LINKE auf die Wassersperrung durch die EWE in der Mittel- und Werner-Kammann-Straße.

„Die betroffenen Mieterinnen und Mieter dürfen nicht dafür büßen, dass die von ihnen pünktlich und vollständig gezahlten Beträge für die Nebenkosten von der Vermietungsgesellschaft nicht an die EWE weiter geleitet worden sind“, erklärt Pressesprecher Ulrich Schröder.

Außerdem hätte sich die vor Ort ansässige EWE bei den Mietern erkundigen können und müssen, ob und wann sie die Beträge überwiesen haben.

Generell fordert DIE LINKE, dass Wassersperrungen aufgrund von Nichtzahlung grundsätzlich rechtlich verboten werden müssen. Das muss auch für die Stromversorgung gelten. „Wasser und Strom gehören zur Grundversorgung der Menschen“, betont Ulrich Schröder.