Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE empört über weitere Hafenschlick Verklappung in der Nordsee

Mit Empörung hat DIE LINKE im Landkreis Cuxhaven zur Kenntnis genommen, dass Hamburg auch in den nächsten fünf Jahren seinen Hafenschlick in der Nordsee entsorgen darf.

Die Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein haben vereinbart, dass jährlich bis zu 1,5 Millionen Kubikmeter vor Helgoland verklappt werden können. Dafür zahlt der Stadtstaat einen zweistelligen Millionenbetrag an Schleswig-Holstein.

„Das ist ein perfider Ablasshandel (Schlick ablassen-Geld kassieren) auf Kosten der Umwelt, denn der Hafenschlick ist mit Schadsoffen belastet“; betont Pressesprecher Ulrich Schröder.

Pikanterweise sind Bündnis 90/Die Grünen an beiden Landesregierungen beteiligt und haben somit dem schmutzigen Deal zugestimmt.