Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

"Links bewegt" geht online

Liebe Genossinen und Genossen,

von Bertolt Brecht stammt der Satz, dass sich nur soviel Wahrheit durchsetzt, wie wir durchsetzen. Das stimmt. Zudem: Es bewegt sich nur etwas, wenn wir uns bewegen. Und nur dann setzen wir es durch. Als DIE LINKE bewegen wir Dinge und setzen sie durch, wie den Mietendeckel in Berlin. Wir sind Teil sozialer Bewegungen. Gemeinsam kämpfen wir für soziale Gerechtigkeit, mutigen ökologischen Wandel, Antifaschismus und antirassistischen Alltag. Für Frieden, ohne Wenn und Aber.

Und wir bewegen Gedanken mit interessanten Perspektiven, Analysen und Vorschlägen. "Links bewegt" soll neue Perspektiven aufzeigen, interessante Analysen liefern und Vorschläge unterbreiten.

"Links bewegt" ist unser digitales Magazin - nicht nur für Mitglieder. Seit heute ist es online:

-> www.linksbewegt.de

Wir stellen Menschen vor, die vor Ort für DIE LINKE aktiv sind. Wir berichten über Aktionen, recherchieren politische Themen und geben Tipps. Zum Beispiel, wie man rechten Parolen Paroli bietet, linke Kommunalpolitik stark macht oder gemeinsam eine Aktion macht. Hier ist auch der Ort für gemeinsame Debatten - solidarisch, wenn es sein muss auch kontrovers. Dazu gibt es Buch- und Filmkritiken, ein Online-Quiz sowie linke Popkultur und Veranstaltungshinweise.

DIE LINKE geht mit diesem Blog von und für Mitglieder einen neuen Weg in der Mitgliederkommunikation: Online sind wir aktueller und flexibler als ein gedrucktes Magazin. Wir sind da, wo unsere Mitglieder, gleich welcher Altersgruppe, auch heute schon sind: im Netz.

Als erste Partei in Deutschland starten wir ein Online-Magazin mit journalistischem Anspruch für unsere Mitglieder und alle, die sich für unsere Politik interessieren.

Doch nur mit euch wird das Magazin zu einem echten Erfolg. Schreibt uns, wenn ihr vor Ort Dinge angestoßen habt und wenn DIE LINKE politische Erfolge erkämpfen konnte. Schreibt uns auch, was euch stört und aufregt. Debattenbeiträge sind ebenso willkommen, wie euer Feedback.

Nun aber viel Spaß beim Lesen! Und nicht vergessen: Dieses Magazin ist ein Magazin in Bewegung und wird sich weiterentwickeln, wenn ihr mitmacht.

Manchmal scheint es so, als bewege sich die Welt in die falsche Richtung: Die weltweite Ungleichheit nimmt zu. Immer deutlicher werden die Folgen der Klimakatastrophe. Autoritäre Rechtspopulisten sind in vielen Ländern auf dem Vormarsch.

Doch zugleich macht mir vieles Hoffnung: Wenn sich Beschäftigte gegen Ausbeutung wehren. Wenn sie ihr Recht auf eine Zukunft in einer lebenswerten Umwelt einfordern. Wenn sie nicht hinnehmen, dass ihre Freundinnen und Freunde und Bekannten rassistisch diskriminiert werden. Wenn sie sich bedingungslos humanistisch solidarisch verhalten. Und: Wenn sie sich durch warme Worte in bigotten Sonntagsreden nicht abspeisen lassen, sondern Taten einfordern. Unser Danke heißt "Mehr Gehalt", unsere Politik heißt "Mieten deckeln". Unser Danke heißt "13 Euro Mindestlohn sofort", unsere Politik heißt "Waffenexporte stoppen". Und nicht zuletzt: Zu uns gehören alle, die hier gemeinsam mit uns leben.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Freude, Erkenntnis und leidenschaftliche Diskussionen mit und durch unser Online-Magazin linksbewegt.de

Euer Jörg Schindler